Suche
Mein Naturavetal
Suche auf naturavetal.de
Hund liegt auf einem Baumstamm

BARF Zutaten für den Hund bei Rohfütterung

Herrchen und Frauchen, die sich für die Rohfütterung entscheiden, haben ein breites Spektrum an Möglichkeiten, das Menü für Ihre Tiere nicht nur gesund und schmackhaft, sondern auch vielfaltig zusammenzustellen. Denn bei der Rohfütterung ist die Abwechslung ein zwingendes „Muss“, um alle Nährstoffe in natürlicher Form zu erhalten. Wir kennen es aber schon – manchmal sind doch tausend Ideen nicht genug, um etwas Neues auszuprobieren. In diesem Beitrag finden Sie neue Ideen für Ihre Rezepte, bei denen Sie sicher sein können, dass die Zutaten für Ihren Hund gut geeignet sind. Wie Sie sich die richtigen Portionen zusammenstellen, haben wir in unserem Artikel “Erste Schritte zum Barfen” beschrieben, dort finden Sie auch ein paar Ideen für leckere Rezepte und zahlreiche Tipps für die richtigen Ergänzungsfutter wie Öle und Kräuter, die trotz des sorgfältig zusammengestellten Ernährungsplans behilflich sein können.

Fleisch - Empfehlungen für BARF Zutaten

Am Stück / zerkleinert / gewolft | Knochen können splittern – unter Aufsicht füttern!

Naturavetal-Info: Knochenfütterung für Hunde

Achtung! Knochen können splittern – unter Aufsicht füttern! Außerdem ist es wichtig, dass Sie jegliche Knochen unbedingt immer roh füttern. Gekochte, gebratene oder auf andere Art erwärmte Knochen verändern ihre natürliche Struktur, können splittern und somit ernsthafte Verletzungen nach sich ziehen bzw. zur Verstopfung bis hin zum Darmverschluss führen!

Rind BARF Zutaten

  • Muskelfleisch
  • Kopffleisch (Backenfleisch/Lefzen)
  • Zwerchfell/Kronfleisch/Saumfleisch
  • Stichfleisch
  • Zunge
  • Herz
  • Beinscheiben (Vorsicht: Markhöhle)
  • Innereien
  • Leber
  • Niere
  • Pansen (mit Inhalt)
  • Blättermagen
  • Milz
  • Lunge
  • Knorpel
  • Speiseröhre/Schlund (zerlegt und ohne Schilddrüse)
  • Kehlkopf/Gurgel (zerlegt und ohne Schilddrüse)
  • Luftröhre/Strosse (zerlegt)
  • Rohe Knochen (am besten fleischige Knochen mit 50% Fleisch- und 50% Knochenanteil), NIEMALS erwärmte Knochen füttern!
  • Rinderbrustbein
  • Kalbsbrustbein
  • Ochsenschwanz
  • Markknochen (mit Vorsicht!)
  • Rinderbein
  • Rippen
  • Wirbelsäule
  • Schulter
  • Oberbein

 

Für Zwischendurch (geringer Nährwert)

  • Euter
  • Hoden
  • Ziemer
  • Fell
  • Haut
  • Ohren

Naturavetal-Tipp

Gegarte Alternativen zu rohem Rindfleisch: Canis Plus® Rindfleischtopf, Canis Plus® Rinderpansentopf oder das fertige Komplett-Menü Canis Plus® Rind mit Steckrübe und Apfel bzw. das fertige Komplett-Menü für Welpen und Junghunde Canis Plus® Welpen-Menü Rind mit Brokkoli und Moor.

Lamm BARF Zutaten

  • Gleiche Teile wie beim Rind
  • Achten auf: Verdauungstrakt (evtl. parasitäre Belastung)

Naturavetal-Tipp

Gegarte Alternativen zu rohem Lammfleisch: Canis Plus® Lamm pur, Canis Plus® Weidelamm mit Hirse und Ziegenvollmilch oder das fertige Komplett-Menü Canis Plus® Lamm mit Kürbis und Apfel bzw. das fertige Komplett-Menü für Welpen und Junghunde Canis Plus® Welpen-Menü Lamm mit Pastinake und Moor.

Ziege BARF Zutaten

  • Gleiche Teile wie beim Rind
  • Achten auf: Verdauungstrakt (evtl. parasitäre Belastung)

Naturavetal-Tipp

Gegarte Alternativen zu rohem Ziegenfleisch: Canis Plus® Ziege pur oder das fertige Komplett-Menü für Welpen und Junghunde Canis Plus® Welpen-Menü Ziege mit Zucchini und Moor.

Pferd BARF Zutaten

  • Gleiche Teile wie beim Rind
  • Vorsicht: Röhrenknochen können splittern

Naturavetal-Tipp

Gegarte Alternativen zu rohem Pferdefleisch: Canis Plus® Pferd pur oder das fertige Komplett-Menü Canis Plus® Pferd mit Zucchini und Kürbis.

Geflügel BARF Zutaten

  • Ganze, junge Hühner sowie deren Küken
  • Ganze, junge Puten sowie deren Küken
  • Ganze, junge Gänse sowie deren Küken
  • Ganze, junge Enten sowie deren Küken
  • Ganze, junge Tauben
  • Muskelfleisch
  • Brust
  • Herz
  • Magen
  • Innereien
  • Niere
  • Leber
  • Lunge
  • Rohe Knochen (am besten fleischige Knochen mit 50% Fleisch- und 50% Knochenanteil), NIEMALS erwärmte Knochen füttern!
  • Flügel (fleischig, mit Haut/Knochen (erhöht Fettanteil)
  • Schenkel (fleischig, mit Haut/Knochen, erhöht Fettanteil)
  • Hälse
  • Rücken/Karkassen mit Haut
  • Rippen
  • Vorsicht: Knochen von älteren Tieren können splittern!
  • Vorsicht: Röhrenknochen können splittern!

Naturavetal-Info: Eier für Hunde

Eier sind gut verdauliche Proteinlieferanten und enthalten essentielle Fettsäuren, Vitamine und Mineralien. Die Schale ist eine hervorragende Calciumquelle, wenn sie möglichst klein zermörsert oder fein püriert wird (wie z.B. bei unserem Canis Extra Bio-Eierschalenpulver). Rohe Eier können besonders dann gefüttert werden, wenn Calcium-Räuber wie z.B. Spinat gefüttert werden. Rohe Eier sollten allerdings sparsam gefüttert werden, ihre Schale sollte gründlich heiß abgewaschen werden, um eine mögliche Salmonellenbelastung zu minimieren und sie sollten im Ganzen gefüttert werden. Gekochte Eier eignen sich sehr gut, um dem Hund eine Freude zu bereiten – sie erfordern seine Geschicklichkeit und durch den Kochprozess werden Gefahren wie Salmonellen oder Eiklar unschädlich gemacht.

Kaninchen/ Hasen BARF Zutaten

  • Ganze Hasen
  • Ganze Kaninchen
  • Vorsicht: Innereien (evtl. parasitäre Belastung)
  • Vorsicht: Knochen älterer Kaninchen/ Hasen können splittern

Naturavetal-Tipp

Gegarte Alternativen zu rohem Kaninchenfleisch: Canis Plus® Kaninchen pur oder das fertige Komplett-Menü Canis Plus® Kaninchen mit Wild und Brokkoli.

Wild BARF Zutaten

  • Gleiche Teile wie beim Rind
  • Achten auf: Verdauungstrakt (evtl. parasitäre Belastung)
  • Vorsicht: Röhrenknochen!
  • Vorsicht: Kein rohes Wildschwein!

Naturavetal-Tipp

Gegarte Alternativen zu rohem Wildfleisch: Canis Plus® Wild pur oder die fertigen Komplett-Menüs Canis Plus® Wild mit Buchweizen und Waldbeeren bzw. Canis Plus® Kaninchen mit Wild und Brokkoli.

Fisch BARF Zutaten

  • Ganzer, roher Fisch
  • Fischfilet
  • Fischköpfe

Naturavetal-Info: Rohfleisch meiden, wenn Übersäuerungsprobleme vorliegen

Es gibt Hunde, die rohes Fleisch nicht so gut vertragen und nach der Fütterung Magengeräusche, Schmatzen oder Übersäuerungen entwickeln. Besonders häufig sind Hunde betroffen, wenn sie älter werden. Das bisher sehr gut verwerte, rohe Fleisch wird immer mehr zum Problem, der Hund frisst Gras in Mengen und auch ansonsten scheint es ihm nach dem Fressen nicht so gut zu gehen wie sonst. Unsere Canis Plus® Reinfleisch-Dosen und -Rollen bieten hier eine hervorragende Alternative zu rohem Fleisch und sind für diese Hunde meist leichter verwertbar. Sie können dann einfach den Gesamtfleischanteil durch unsere Reinfleisch-Dosen oder -Rollen ersetzen und ergänzen dazu eine natürliche Calciumquelle wie zum Beispiel unser Canis Extra Bio-Eierschalenpulver und eine hochwertige Fettquelle wie unser Canis Extra Lachsöl.

Gemüse BARF Zutaten für den Hund

Verschiedenes Obst und Gemüse

Zerkleinert/ püriert, roh, z.T. angedünstet, gekocht

Naturavetal-Info: Grünes Gemüse und grüne Blattsalate

Je grüner das gefütterte Gemüse desto besser ist es für den Hund, außerdem sollte die Hälfte der gefütterten Gemüseportion aus grünen Blattsalaten bestehen.

Gut geeignete Gemüsesorten für den Hund

  • Brunnenkresse
  • Chinakohl
  • Fenchel
  • Gartenkresse
  • Gemüseampfer
  • Gurke
  • Karotte
  • Knollensellerie
  • Kürbis
  • Löwenzahn
  • Pastinake
  • Rote Bete
  • Staudensellerie
  • Steckrüben
  • Topinambur
  • Zucchini

Gut geeignete Blattgemüse für den Hund

  • Bataviasalat
  • Chicoree
  • Eichblattsalat
  • Eisbergsalat
  • Endiviensalat
  • Feldsalat
  • Kopfsalat
  • Lollo Rosso
  • Lollo Bianco
  • Mangold
  • Pflücksalat
  • Romanasalat
  • Rucola

In Maßen geeignete Gemüsesorten für den Hund

  • Mais
  • Kohlsorten, z.B.: Blumenkohl, Brokkoli, Grünkohl, Kohlrabi, Rosenkohl, Rotkohl oder Wirsing können Blähungen verursachen – langsam antesten, kochen oder dünsten
  • Kopfsalat
  • Lauch
  • Spargel
  • Spinat
  • Rote Beete

Ungeeignete Gemüsesorten für den Hund

  • Avocados (Vorsicht! Persin)
  • Zwiebeln

Rohe Hülsenfrüchte, z.B.

  • Erbsen
  • Linsen
  • Bohnen

Unreife Nachtschattengewächse, z.B.

  • Grüne Paprika
  • Kartoffeln
  • Tomaten
  • Auberginen (Vorsicht! Solanin)

Naturavetal-Tipp:

Fertige Alternativen zum selbstzubereitetem Gemüse und Obst: Canis Plus® Vit/Min-Vielfalt Flocken oder Canis Plus® Top-Fit-Mix Flocken.

Obst BARF Zutaten für den Hund

Reif oder überreif, roh/entsteint, Zerkleinert/püriert. Nie verschimmelt!

Naturavetal-Info: Saure Obstsorten meiden, wenn Übersäuerungsprobleme vorliegen

Obstsorten, die viel Säure enthalten sollten nur sparsam verfüttert werden. Bei Hunden mit bestehenden Übersäuerungsproblemen sollte man am besten ganz auf diese verzichten. Außerdem gibt es Obstsorten wie z.B. Pflaumen, die zu Magen- und Darmproblemen führen können, auch diese sollten nur sparsam und bei empfindlichen Hunden gar nicht verfüttert werden.

Gut geeignete Obstsorten für den Hund

  • Apfel
  • Aprikose
  • Banane
  • Birne
  • Brombeere
  • Erdbeere
  • Feige
  • Gojibeere
  • Hagebutte
  • Heidelbeere
  • Himbeere
  • Honigmelone
  • Johannisbeere
  • Kirsche
  • Mango
  • Melone
  • Nektarine
  • Pfirsich
  • Papaya
  • Stachelbeere

In Maßen geeignete Obstsorten für den Hund

  • Ananas
  • Khakifrucht
  • Sharonfrucht
  • Kiwi
  • Litschi
  • Mirabellen
  • Pflaumen
  • Zitrusfrüchte wie z.B.: Orange, Mandarine, Zitrone
  • Zwetschgen

Ungeeignete Obstsorten für den Hund

  • Physalis
  • Sternfrucht
  • Quitte
  • Weintrauben (auch Rosinen)

Naturavetal-Tipp:

Fertige Alternativen zum selbstzubereitetem Obst und Gemüse: Canis Plus® Vit/Min-Vielfalt Flocken oder Canis Plus® Top-Fit-Mix Flocken.

Gesunde Sattmacher für den Hund

Schonend aufgeschlossen, damit sie für den Hund verwertbar sind

Naturavetal-Info: Sattmacher für den Nimmersatt

Manche Hunde scheinen einfach einen unstillbaren Hunger zu haben und sind nicht satt zu bekommen, wenn sie ausschließlich Gemüse und Obst als pflanzliche Beilage erhalten. Dies ruft ein Thema auf den Plan, das kontrovers diskutiert wird: Getreide oder getreidefrei füttern.
Es gibt Hunde, die das im Getreide enthaltene Gluten und andere Stoffe nicht gut vertragen und vor allem durch Weizen Allergien ausbilden. Wer hier sicher gehen möchte füttert am besten getreidefrei oder greift zu hochwertigen, glutenfreien Getreidealternativen. Auch unsere Canis Plus® Vit/Min-Vielfalt Flocken eignen sich besonders um ein Sättigungsgefühl zu fördern.

Gut geeignete Sattmacher für den Hund

  • Amarant
  • Buchweizen
  • Hirse
  • Quinoa
  • Vollkornreis

Öle und Fette als BARF Zutaten für den Hund

Rein natürliche Nährstoffe. Artgerecht ernähren Logo

Schonend hergestellt oder kaltgepresst 

Naturavetal-Info: Fette beim BARF

Die richtigen Öle und Fette sind sehr wichtig beim Barfen, vor allem als Energielieferant. Außerdem gibt es fettlösliche Vitamine, die nur in Anwesenheit von Ölen oder Fetten vom Körper aufgenommen werden können. In unserem Ratgeber-Artikel „Gute Öle für Hunde“ erfahren Sie noch mehr dazu. Achten Sie bei den verfütterten Ölen und Fetten immer auf die Hochwertigkeit, also auf gute Rohstoffqualität und bei Pflanzenölen zusätzlich auf die schonende Kaltpressung. Diese Eigenschaften sind von entscheidender Bedeutung dafür, wie viele Nährstoffe noch enthalten sind. Öle werden bei falscher Lagerung schnell ranzig. Sie sollten daher immer kühl und lichtgeschützt gelagert werden und man sollte sie nach Anbruch zügig aufbrauchen oder portionsweise einfrieren. Daher eignet sich Canis Extra 3-6-9 BARF-Öl besonders für die Ergänzung von Ölen beim BARF. Das Misch-Öl aus 7 Fischarten und gesundem Hanföl bietet die Vorzüge verschiedener Öle in einem Produkt, damit der Hund ausreichend mit den wichtigen Omega-3-, -6- und -9- Fettsäuren versorgt ist.

Gut geeignete pflanzliche Öle und Fette für den Hund

Gut geeignete tierische Öle und Fette für den Hund

Natürliche Ergänzungsfutter als BARF Zutaten für den Hund

Schonend luftgetrocknet und aufbereitet

Jeder Hund bringt seinen eigenen, individuellen Bedarf mit. Dieser ist nicht nur abhängig vom Aktivitätslevel des Hundes, sondern auch von seinem Alter, seinem gesundheitlichen Zustand und auch von äußeren Faktoren, wie zum Beispiel der Jahreszeit. Mit natürlichen Ergänzungsfuttermitteln lässt sich die BARF-Mahlzeit für Ihren Hund noch individueller an den Bedarf Ihres Hundes anpassen.

Canis Extra Tausendgrün Bio-Kräuter für BARF als natürliche Quelle für eine Vielzahl an Vitaminen, Mineralstoffen für eine ausgewogene Fütterung

Canis Extra Beerenkraft als natürliche Quelle für eine Vielzahl an Vitaminen, Mineralstoffen für eine ausgewogene Fütterung

Canis Extra Aktiv als natürliche Quelle für eine Vielzahl an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen zur Grundversorgung des Hundes

Canis Extra Bio-Eierschalenpulver oder Canis Extra Algenkalk als natürliche Calciumquelle, zum Beispiel wenn der Hund keine Knochen bzw. Knochenmehl verträgt

Canis Extra Seealgenmehl als natürliche Quelle für Jod

Canis Extra Bierhefe als natürliche Quelle für B-Vitamine

Canis Extra Bio-Hagebuttenpulver als natürliche Quelle für Vitamin C

Canis Extra Mineralmoor als natürliche Quelle für eine Vielzahl an Mineralstoffen wie zum Beispiel Calcium, Eisen, Kalium und Magnesium

Weitere Informationen und häufig gestellte Fragen (FAQs) zum Thema Barfen beim Hund

  • Wie viel Barf pro Tag wird beim Hund empfohlen?

    Die Größe der Tagesration beim BARF für den Hund ist abhängig von dem Aktivitätslevel, dem Alter und dem aktuellen Körpergewicht des Hundes. In unserem Ratgeber „Erste Schritte zum Barfen beim Hund“ erfahren Sie, wie Sie die Tagesration für einen normal-aktiven, gesunden Hund berechnen können.

  • Was ist das beste Futter für meinen Hund?

    Welches Futter der Hund am besten verträgt ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Schon im Welpenalter, wenn der Hund auf ein erstes Futterkonzept geprägt wird, stellen sich die Weichen, die dann von seinen weiteren Lebensumständen beeinflusst werden. Auch das Wesen des Hundes kann viel darüber aussagen, welches Futter für ihn das Beste wäre. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, welches Hundefutter am besten zu dem Wesen Ihres Hundes passt, schauen Sie gerne hier vorbei.

  • Kann ich meinem Hund Nass- und Trockenfutter geben?

    Bei Naturavetal können Sie Nass- und Trockenfutter miteinander kombinieren und die Fütterung auf diese Weise noch abwechslungsreicher für den Hund gestalten. Wenn Sie beispielsweise 50% der Tagesration über ein Trocken- und die anderen 50% über ein Nassfutter abdecken möchten, füttern Sie in einer Mahlzeit die Hälfte der Tagesration des Trockenfutters und in der anderen Mahlzeit die Hälfte der Tagesration des Nassfutters. Wenn Sie Fragen hierzu haben, können Sie sich gerne bei unserem Expertenteam melden. Sie erreichen uns montags bis freitags zwischen 08.00 und 16.00 Uhr unter 0541 – 760 266 888.

  • Welches Fleisch bei Allergie für den Hund?

    Wenn der Hund unter einer Allergie leidet, sollte man sich auf die Suche nach dem Allergieauslöser begeben und dem Hund vorerst eine Fleischquelle füttern, die er bisher in seinem Leben noch nicht bekommen hat – weder als Hauptfutter, noch als Snacks. Mehr Informationen zu dem Thema erhalten Sie in unserem Ratgeber „ Mein Hund ist Allergiker – was nun“.

  • Welches Fleisch ist gut für Welpen?

    Für Welpen sollte man sich am Anfang der Umstellung zu BARF für Fleischquellen entscheiden, die leichter verdaulich und bekömmlich sind. Dazu zählen unter anderem Lamm, Hähnchen, Pute oder Rind. Wer die Umstellung zu BARF für den Welpen noch schonender angehen möchte, der kann auch anfangs zu unseren Canis Plus® Reinfleisch-Dosen oder Canis Plus® Fleisch-Rollen greifen und erst später auf Rohfleisch umstellen.

Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, stehen wir Ihnen gerne mit umfassendem Rat zur Seite. Sie erreichen uns montags bis freitags von 8.00 bis 16.00 Uhr unter der Telefonnummer 0541 760 266 888 oder per E-Mail: info@naturavetal.de.

Diesen Beitrag teilen

Share on email
E-Mail
Naturavetal Newsletter
Naturavetal Logo

Unser Newsletter mit wertvollen Tipps und Informationen zu Neuheiten

Melden Sie sich jetzt schnell und einfach für unseren Newsletter an! Darin informieren wir Sie über unsere Neuheiten rund um naturreines, gesundes Hundefutter und artgerechtes Katzenfutter – und geben wertvolle Tipps zur Fütterung und Haltung – für ein langes gesundes und vitales Leben für Ihren Hund und Ihre Katze.