MENUMENU
Suche
Mein Naturavetal
Suche auf naturavetal.de
Naturavetal_Barf-Rohfuetterung

BARF Zutaten für den Hund bei Rohfütterung

Herrchen und Frauchen, die sich für die Rohfütterung entscheiden, haben ein breites Spektrum an Möglichkeiten, das Menü für Ihre Tiere nicht nur gesund und schmackhaft, sondern auch vielfaltig zusammenzustellen. Denn bei der Rohfütterung ist die Abwechslung ein zwingendes „Muss“, um alle Nährstoffe in natürlicher Form zu erhalten. Wir kennen es aber schon – manchmal sind doch tausend Ideen nicht genug, um etwas Neues auszuprobieren… In dieser Zusammenstellung finden Sie neue Ideen für Ihre Rezepte, bei denen Sie sicher sein können, dass die Zutaten für Ihren Hund gut geeignet sind. Wie Sie sich die richtigen Portionen zusammenstellen, haben wir in unserem Artikel “Erste Schritte zum BARFen” beschrieben, dort finden Sie auch ein paar Ideen für leckere Rezepte und zahlreiche Tipps für die richtigen Ergänzungsfutter wie Öle und Kräuter, die trotz des sorgfältig zusammengestellten Ernährungsplans behilflich sein können.

Fütterungsempfehlung zu den BARF Zutaten

Knochen können splittern – unter Aufsicht füttern! Außerdem ist es wichtig, dass Sie jegliche Knochen unbedingt immer roh füttern. Rohe Knochen sind weicher, vor allem von Jungtieren, gekochte, gebratene oder sonst erwärmte Knochen verändern ihre natürliche Struktur, können splittern und somit ernsthafte Verletzungen nach sich ziehen bzw. zur Verstopfung bis hin zum Darmverschluss führen!

Fleisch - Empfehlungen für BARF

Am Stück / zerkleinert / gewolft | Knochen können splittern – unter Aufsicht füttern!

Fleisch: Rind

  • Muskelfleisch
  • Kopffleisch (Backenfleisch/Lefzen)
  • Zwerchfell/Kronfleisch/ Saumfleisch
  • Stichfleisch
  • Zunge
  • Herz
  • Beinscheiben (Vorsicht: Markhöhle)
  • Innereien
  • Leber
  • Niere
  • Pansen (mit Inhalt)
  • Blättermagen
  • Milz
  • Lunge
  • Knorpel
  • Speiseröhre/Schlund (zerlegt)
  • Kehlkopf/Gurgel (zerlegt)
  • Luftröhre/Strosse (zerlegt)
  • Rohe Knochen (am besten fleischige Knochen – 50%Fleisch/50%Knochen)
    NIEMALS erwärmte Knochen füttern!
  • Rinderbrustbein
  • Kalbsbrustbein
  • Ochsenschwanz
  • Markknochen (mit Vorsicht!)
  • Rinderbein
  • Rippen
  • Wirbelsäule
  • Schulter
  • Oberbein

Für zwischendurch (geringer Nährwert)

  • Euter
  • Hoden
  • Ziemer
  • Fell
  • Haut
  • Ohren

Fleisch: Lamm

  • Gleiche Teile wie bei Rind
  • Achten auf:
  • Verdauungstrakt (evtl. parasitäre Belastung)

Fleisch: Ziege

  • Alle Teile
  • Achten auf:
  • Verdauungstrakt (evtl. parasitäre Belastung)

Fleisch: Pferd

  • Gleiche Teile wie Rind
  • Vorsicht: Röhrenknochen

Fleisch: Geflügel

  • Ganze junge Hühner/ -küken
  • Ganze junge Puten/ -küken
  • Ganze junge Gänse/ – küken
  • Ganze junge Enten /-küken
  • Ganze junge Tauben
  • Muskelfleisch
  • Brust
  • Herz
  • Magen
  • Innereien
  • Niere
  • Leber
  • Lunge
  • Rohe Knochen (am besten fleischige Knochen – 50%Fleisch/50%Knochen) NIEMALS erwärmte Knochen füttern!
  • Flügel (fleischig, mit Haut/Knochen (erhöht Fettanteil)
  • Schenkel (fleischig, mit Haut/Knochen, erhöht Fettanteil)
  • Hälse
  • Rücken/Karkassen mit Haut
  • Rippen
  • Vorsicht!
  • Knochen von älteren Tieren können splittern!
  • Röhrenknochen können splittern!

Fleisch: Kaninchen / Hasen

  • Ganze Hasen
  • Ganze Kaninchen
  • Vorsicht!
  • Innereien (evtl. parasitäre Belastung)
  • Knochen älterer Kaninchen/Hasen können splittern

Fleisch: Wild

  • Alles verfütterbar
  • Achten auf:
  • Verdauungstrakt (evtl. parasitäre Belastung)
  • Vorsicht: Röhrenknochen!
  • Kein rohes Wildschwein!

Fisch

  • Ganzer roher Fisch
  • Fischfilet
  • Fischköpfe

Gemüse / Kräuter - ein Auszug

zerkleinert / püriert, roh, z.T. angedünstet, gekocht

Gut geeignet

  • Brunnenkresse
  • Chinakohl
  • Fenchel
  • Gartenkresse
  • Gemüseampfer
  • Gurke
  • Karotte
  • Knollensellerie
  • Kürbis
  • Löwenzahn
  • Rote Bete
  • Staudensellerie
  • Steckrüben
  • Topinambur
  • Zucchini
  • Mais
  • Blattgemüse:
  • Bataviasalat
  • Chicoree
  • Eichblattsalat
  • Eisbergsalat
  • Endiviensalat
  • Feldsalat
  • Lollo Rosso
  • Lollo Bianco
  • Mangold
  • Romanasalat
  • Rucola

In Maßen geeignet

  • Kohlsorten, z.B.:
  • Blumenkohl
  • Brokkoli
  • Grünkohl
  • Kohlrabi
  • Rosenkohl
  • Rotkohl
  • Wirsing
  • Vorsicht! Können Blähungen verursachen – langsam antesten, kochen oder dünsten
  • Kopfsalat
  • Lauch
  • Spargel
  • Spinat
  • Rote Beete

Ungeeignet

rohe Hülsenfrüchte, z.B.

  • Erbsen
  • Linsen
  • Bohnen

Unreife Nachtschattengewächse, z.B.

  • Grüne Paprika
  • Kartoffeln
  • Tomaten
  • Auberginen (Vorsicht! Solanin)
  • Avocados (Vorsicht! Persin)
  • Zwiebel

Obst

reif oder überreif, roh/entsteint, Zerkleinert /püriert. NIE verschimmelt!

Gut geeignet

  • Ananas
  • Apfel
  • Aprikose
  • Banane
  • Birne
  • Brombeere
  • Erdbeere
  • Feige
  • Gojibeere
  • Hagebutte
  • Heidelbeere
  • Himbeere
  • Honigmelone
  • Johannisbeere
  • Kirsche
  • Kiwi
  • Mango
  • Mirabelle
  • Nektarine
  • Pfirsich
  • Pflaume
  • Wassermelone
  • Papaya
  • Stachelbeere

In Maßen geeignet

  • Khakifrucht
  • Sharonfrucht
  • Litschi
  • Zitrusfrüchte wie z.B.:
  • Orange
  • Mandarine
  • Zitrone

Ungeeignet

  • Physalis
  • Sternfrucht
  • Quitte
  • Weintrauben (auch Rosinen)

Diesen Beitrag teilen

Facebook
Google+
Twitter
E-Mail
Drucken
Naturavetal Newsletter

Unser Newsletter mit wertvollen Tipps und Informationen zu Neuheiten

Melden Sie sich jetzt schnell und einfach für unseren Newsletter an! Darin informieren wir Sie über unsere Neuheiten rund um naturreines, gesundes Hundefutter und artgerechtes Katzenfutter – und geben wertvolle Tipps zur Fütterung und Haltung – für ein langes gesundes und vitales Leben für Ihren Hund und Ihre Katze.