Suche
Mein Naturavetal
Suche auf naturavetal.de
Spielende Hunde auf einer Wiese

Kaltgepresstes Trockenfutter für den Hund: Canis Plus® ist naturrein und artgerecht

Die Vorzüge von kaltgepresstem Trockenfutter:

• Schonend kaltgepresst – quillt im Magen nicht auf
• Mehr als 60 % Frischfleisch- oder Fischanteil vor dem Trocknen
• Sortenrein mit jeweils nur einer tierischen Proteinquelle aus Lachs-, Geflügel- Rind-, Kaninchen- oder Lammfleisch
• Mit Lachsöl, Kokosöl oder Rinderfett (für essentielle Omega-Fettsäuren)
• Echte, urkräftige Keimlinge aus Nackthafer, Braunhirse, Buchweizen oder Mungobohne
• Vitamine und Mineralien rein natürlichen Ursprungs
• Mit DogProMin-Komplex aus Algen und Kräutern
• Glutenfreie, verträgliche Rezeptur
• Angenehmer Geruch, glänzendes Fell, hohe Vitalität & Lebenskraft
• Frei von Füllstoffen – daher geringe Fütterungsmenge
• Frei von minderwertigen Nebenerzeugnissen wie Federmehl, Krallen oder Horn
• Ohne Zusatz von Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffen
• Frei von Soja, Weizen und Milchprodukten
• Ohne Tierversuche, umweltbewusst in der Herstellung
• Gesicherte Qualität durch Analysen unabhängiger Labore

Was ist kaltgepresstes Trockenfutter?

Kaltgepresstes Trockenfutter von Canis Plus® steht für eine naturbelassene, artgerechte und ausgewogene Ernährung, die für alle Hunde geeignet ist.

Wir behandeln die Naturzutaten für unser kaltgepresstes Trockenfutter sehr achtsam, um die enthaltenen Nährstoffe nicht durch hohe Temperaturen bei der Herstellung zu zerstören. Durch die geringeren Produktionstemperaturen werden die artgerecht und vielfältig zusammengestellten Rezepturen mit viel Fleisch den biologischen Bedürfnissen des Hundes gerecht. Kaltgepresstes Trockenfutter wie Canis Plus® verzichtet gänzlich auf synthetische Zusatzstoffe und ernährt den Hund nach dem Vorbild der Natur. Die acht Rezepturen sorgen für eine artgerechte Ernährung als hochwertiges Alleinfutter – auch für Allergiker und empfindliche Hunde.

So stellen wir kaltgepresstes Trockenfutter her

Ein herkömmliches Extrudat-Futter wird in der Regel bei 130-180°C über längere Zeit gebacken. Dabei verglühen viele der natürlich enthaltenen Vitamine und die Hersteller müssen sie durch künstliche Vitaminvormischungen ersetzen.

Das Besondere an Canis Plus® kaltgepresstem Trockenfutter ist, dass wir die Rohstoffe einzeln und achtsam aufbereiten: Wir garen und mahlen das Fleisch vor dem Pressen. Somit stimmt das Kaltpressverfahren auch mit allen hygienischen Vorschriften überein.

Wasserdampf schließt das gesunde Getreide wie Naturreis und Hafer oder den Getreide-Ersatz wie Hirse und Buchweizen auf. Canis Plus® ist durch dieses einzigartige Patentverfahren optimal für alle Hunde verdaulich.

Das Gemüse, das Obst und die Kräuter trocknen wir an der Luft, bevor wir alles direkt vor der Kaltpressung in die Mischung geben. Dieses Kaltpressverfahren bei etwa 39°C ist für die Vitalstoffe sehr schonend. Ein kurzer Umgebungsdruck bringt alle Zutaten in die markante Pellet-Form.

Das Naturavetal Herstellungsverfahren des kaltgepressten Trockenfutters sichert eine besonders hohe Bioverfügbarkeit der jeweiligen natürlichen Inhaltsstoffe. Dadurch bleiben Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe weitgehend erhalten.

Welche Vorteile hat kaltgepresstes Hundefutter?

Der Hund kann kaltgepresstes Trockenfutter durch das nährstoffschonende Herstellungsverfahren sehr gut verwerten. Die Enzymaktivität der wertvollen Keimlinge, die Nährstoffe der Kräuter sowie das Gemüse und Obst sind nur deshalb noch intakt, weil keine Hitze auf das Futter eingewirkt und die kostbaren Nährstoffe somit nicht zerstört hat. Der hohe Fleischanteil und das gesunde Getreide oder der Getreide-Ersatz in den Rezepturen sind hingegen gegart und stellen so eine optimale Kraftquelle dar. Jede Essenz des Futters kann von der Zelle genutzt werden und leistet einen Beitrag zur Vitalität. Durch diese optimale Verwertung der Zutaten fällt die ideale Futtermenge deutlich geringer als bei einem Extrudat-Futter aus. Das entlastet die Verdauungsorgane des Hundes und den Geldbeutel des Besitzers dauerhaft.

Kaltgepresstes Trockenfutter quillt im Magen nicht auf, sondern zerfällt in seine Bestandteile. Das schont den Körper und trägt positiv zu einer natürlichen Darmbewegung bei. Gleichzeitig fördert es eine effektive Darmreinigung und kann damit die Parasitenbesiedlung im Darm verringern. Kaltgepresstes Trockenfutter wie Canis Plus ® ist natürlich, artgerecht und verzichtet vollständig auf synthetische Zusätze aller Art, was den Organismus nicht mit unnötigen synthetischen Stoffen belastet.

Das Canis Plus® kaltgepresste Trockenfutter ist eine gesunde Basis für jeden Hund – jung oder alt, Familienhund oder sportlich sehr aktiv, gesund oder allergiegeplagt. Das Futter besteht aus rein natürlichen Zutaten für eine artgerechte und bestmögliche Ernährung des Hundes.

Gesundes Futter für Ihren Hund

Die Nahrung hat einen entscheidenden Einfluss auf den Erhalt der Gesundheit unserer Hunde. Aus diesem Grund verwenden wir in Canis Plus® kaltgepresstem Trockenfutter neben einem hohen Fleischanteil nur naturbelassene Zutaten. Die Zusammensetzung von Canis Plus® kaltgepresstem Trockenfutter ist auf die tägliche Ernährung von Hunden abgestimmt. Es enthält hochverdauliche Proteine bester Qualität, einen angemessenen Fettgehalt mit wertvollen Omega-3- und -6-Fettsäuren, sowie vollwertiges Gemüse. Die spezielle Mischung einheimischer Kräuter beinhaltet zellschützende, sekundäre Pflanzenstoffe und gehört schon immer zu den ursprünglichen Nahrungsquellen des Urahns unserer Hunde.

Canis Plus® kaltgepresstes Trockenfutter enthält keine tierischen und pflanzlichen Nebenerzeugnisse wie Federmehl, Krallen, Hufe, Hörner oder Stängel, Wurzeln, Halme oder Blätter aus der Getreideproduktion. Diese gehören nicht ins Hundefutter!

Aufgrund der offenen und natürlichen Zusammenstellung ist Canis Plus® kaltgepresstes Trockenfutter auch für Hunde mit Allergien oder mit Futtermittelunverträglichkeiten geeignet.

Gut verdauliches Trockenfutter

Die Zutaten für das Canis Plus® kaltgepresste Trockenfutter sind naturrein. Wir bedienen uns keiner Füllstoffe wie Pflanzenfasern und Schrot, die lediglich dazu dienen, den Sack günstig zu füllen. Der Hund kann die Kohlenhydrate nur dann gut verdauen, wenn die echten Zutaten wie das volle Korn von Reis oder Hirse optimal schonend aufgeschlossen sind.

Weitere Informationen und häufig gestellte Fragen (FAQs) zu kaltgepresstes Trockenfutter

  • Ist kalt gepresstes Hundefutter besser?

    Das Naturavetal Kaltpressverfahren bietet den Vorteil, dass wichtige Vitaminlieferanten im Futter nicht mit hohen Temperaturen in Kontakt kommen, wodurch die natürlich enthaltenen Nährstoffe bestmöglich erhalten bleiben. Jede sorgfältig ausgewählte Zutat liefert Nährstoffe, die von Natur aus unverfälscht in ihr enthalten sind. Künstliche Zusätze werden unnötig, wenn ein Zusammenspiel hochwertiger Zutaten, in schonender Verarbeitung, die Kraft der Natur zur Verfügung stellt. Unser kaltgepresstes Futter quillt noch dazu nicht im Magen auf, sondern zerfällt einfach in seine Einzelbestandteile. Erfahren Sie hier mehr über die Vorteile von unserem kaltgepressten Trockenfutter für Hunde.

  • Welches Trockenfutter für Hunde ist gut?

    Bei einem guten Trockenfutter lesen Sie sich die Zusammensetzung durch und verstehen, was Sie vor sich haben, damit Sie bewusst entscheiden können, was Sie Ihrem Hund füttern. Das Futter ist also offen deklariert und Sie können sehen, welche Zutaten verarbeitet werden. Zusätzlich sollte es kaltgepresst sein, keine minderwertigen tierischen- oder pflanzlichen Nebenerzeugnisse enthalten wie zum Beispiel Krallen, Federn, Wurzeln oder Stängel und auch auf synthetische Zusätze wie künstliche Vitamine, Konservierungsstoffe oder Geschmacksverstärker verzichten. In unserem Ratgeber „Gesundes Hundefutter: alles Wichtige auf einen Blick“ erfahren Sie mehr zu dem Thema.

  • Welches Trockenfutter zum Barfen?

    Wenn Sie sich dazu entschieden haben, Ihren Hund zu barfen, dann vermutlich, weil Sie ihn so artgerecht wie nur möglich füttern möchten. Sie wollen entscheiden, wieviel Ihr Hund wovon bekommen soll und Sie haben die Möglichkeit sich von der Qualität der einzelnen Zutaten zu überzeugen. Im Bereich Trockenfutter sollten Sie hier keine Abstriche machen müssen – Sie brauchen also ein natürliches Futter, welches offen deklariert, was es enthält. Es sollte nur hochwertige Zutaten enthalten und auf minderwertige tierische- oder pflanzliche Nebenerzeugnisse wie zum Beispiel Krallen, Federn, Wurzeln oder Stängel verzichten. Auch synthetische Zusätze wie künstliche Vitamine oder Konservierungsstoffe sollte das Futter nicht enthalten. Zusätzlich sollte sich das Futter im Verdauungstrakt des Hundes ähnlich verhalten, wie seine ursprüngliche Beute. Das heißt, es sollte kein Quellverhalten zeigen. In unserem Ratgeber „Teilbarfen: Die goldene Mitte oder nichts Ganzes und nichts Halbes?“ erfahren Sie alles über die verschiedenen Möglichkeiten, BARF mit Trockenfutter zu kombinieren.

  • Wie wird Trockenfutter für Hunde hergestellt?

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein Trockenfutter herzustellen. Am gängigsten sind sogenannte Extrudate, die durch hohen Druck und bei starker Hitze gepresst werden. Dann gibt es gebackene Trockenfutter, auch bei diesem Herstellungsverfahren kommen hohe Temperaturen zum Einsatz. Beim Kaltpressverfahren, wie es bei Naturavetal zum Einsatz kommt, wird das Trockenfutter in getrennten Schritten produziert. Das Fleisch wird gekocht und gemahlen. Kohlenhydratquellen wie Hirse oder Vollkornreis werden durch ein einzigartiges Patentverfahren über heißem Wasserdampf aufgeschlossen, um optimal verdaulich zu sein. Gemüse, Obst und Kräuter werden luftgetrocknet und direkt vor der Kaltpressung dazu gemischt. Unter kurzem Umgebungsdruck werden die Pellets bei 39 Grad in Form gepresst. Durch dieses vitalstoffschonende Verfahren bleiben Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe weitestgehend erhalten. Wenn Sie mehr über die verschiedenen Herstellungsverfahren oder die Kennzeichnungsmöglichkeiten bei Futtermitteln für Hunde erfahren möchten, dann schauen Sie gerne hier vorbei.

  • Was ist extrudiertes Futter?

    Ein extrudiertes Futter ist ein Futter, das unter hohem Druck und bei starker Erhitzung von über 140° C hergestellt wird. Da der Prozess etwas Zeit in Anspruch nimmt und alle Zutaten die Hitze zu spüren bekommen, können Nährstoffe, die ursprünglich in den Rohstoffen enthalten waren, zerstört werden. Aus diesem Grund werden dem Futter synthetische Zusätze, wie zum Beispiel synthetische Vitamine zugesetzt. Echte, ursprüngliche Zutaten und die enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe sind für den Körper aber am besten verwertbar. Sie haben
    seine Entwicklung, sein starkes Abwehrsystem und seine Leistungsfähigkeit über die letzten Jahrtausende möglich gemacht – daher sind in einem artgerechten Hundefutter ausschließlich naturreine Vitamine und Mineralstoffe enthalten, ganz ohne synthetische Zusätze. Wenn Sie mehr über die Vorzüge von einem natürlichen Hundefutter erfahren möchte, dann schauen Sie gerne hier vorbei.

    Extrudierte Futter zeigen zudem ein Quellverhalten, wenn sie mit Wasser in Kontakt kommen. Wenn Sie also herausfinden möchten, ob es sich bei dem Futter welches Sie füttern, um ein sogenanntes Extrudat handelt, dann werfen Sie einfach ein paar Pellets von dem Futter in ein Glas Wasser und beobachten Sie, was passiert.

Naturavetal Newsletter
Naturavetal Logo

Unser Newsletter mit wertvollen Tipps und Informationen zu Neuheiten

Melden Sie sich jetzt schnell und einfach für unseren Newsletter an! Darin informieren wir Sie über unsere Neuheiten rund um naturreines, gesundes Hundefutter und artgerechtes Katzenfutter – und geben wertvolle Tipps zur Fütterung und Haltung – für ein langes gesundes und vitales Leben für Ihren Hund und Ihre Katze.