Suche
Mein Naturavetal
Suche auf naturavetal.de

Gesundes Hundefutter: alles Wichtige auf einen Blick

Nicht alles, was schmeckt, ist auch gesund. Das trifft nicht nur auf unsere eigenen Ernährungsgewohnheiten zu, sondern stimmt so auch für den Hund. Geschmacksverstärker und andere Lockstoffe beeinflussen den Geschmack von süßen Snacks und salzigen Knabbereien für den Menschen genauso wie das Futter für den Hund. Eine riesige Vielfalt auf dem Markt verunsichert Herrchen und Frauchen zusätzlich. Welches Hundefutter ist wirklich gesund? Was darf enthalten sein und was nicht? Und was gilt es zu beachten, wenn Sie Ihren vierbeinigen Liebling gesund ernähren möchten? Wir haben für Sie auf dieser Seite die wichtigsten Fakten zu gesundem Hundefutter zusammengetragen.

Hochwertig und naturrein – die Bestandteile gesunden Hundefutters

Im Gegensatz zur Katze ist der Hund kein ausschließlicher Fleischfresser, doch der Hauptbestandteil seiner Nahrung sollte trotzdem Fleisch sein. Dazu kommen anteilig Gemüse, Obst und Kräuter. Im Sinne einer ausgewogenen Ernährung erhält der Hund so genug Energie durch Kohlenhydrate sowie essenzielle Fettsäuren, Proteine, Mineralstoffe, Vitamine und weitere wichtige Nährstoffe. Das Fleisch und alle pflanzlichen Bestandteile müssen hochwertig und naturrein sein. Gesundes Hundefutter mit nur einer tierischen Proteinquelle pro Mahlzeit ist am besten, da es der natürlichen Fressweise des Hundes entspricht.

Gesund ganz ohne Getreide

Hohe Mengen an Getreide wie Weizen, Roggen oder Gerste haben in einem hochwertigen Hundefutter keinen Platz. Grundsätzlich steckt in Getreide viel Energie; es enthält Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Doch wenn der Anteil nicht stimmt oder pflanzliche Nebenerzeugnisse wie Wurzeln oder Schalen verarbeitet werden, dann handelt es sich nicht um ein artgerechtes Hundefutter. Zusätzlich reagieren viele Hunde allergisch auf die verschiedenen Getreidearten oder vertragen das im Getreide enthaltene Gluten nicht. Deswegen verzichten wir schon immer auf glutenhaltiges Getreide. Unaufgeschlossenes Getreide ist schwer verdaulich – es führt nicht nur zu kurzzeitigen Verstopfungen oder Durchfall, sondern kann langfristige Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes und anderer Organe nach sich ziehen. Sollten Sie das gesunde Hundefutter für Ihren Vierbeiner selbst zusammenstellen wollen, verzichten Sie besser auf weit verbreitete Getreidearten. Greifen Sie stattdessen zu getreidefreiem Buchweizen oder Hirse als Alternative.

Kaltgepresst = artgerecht

Gesund ist Hundefutter, wenn alle natürlichen Inhaltsstoffe durch eine sorgfältige und schonende Verarbeitung erhalten bleiben. Deshalb ist kalt gepresstes Trockenfutter wie Canis Plus® von Naturavetal®  ideal für eine ausgewogene Ernährung. Bei industriell produziertem trockenem Hundefutter handelt es sich meistens um Extrudate. Bei deren Herstellung werden die einzelnen Bestandteile stark erhitzt, was dazu führt, dass Vitamine und Nährstoffe verloren gehen. Die schonende Kaltpressung erhält dagegen alle wertvollen Inhaltsstoffe sowie leicht verdauliche Ballaststoffe. So trägt sie zur artgerechten Gesunderhaltung des Hundes bei.

Giftige Lebensmittel – das dürfen Hunde nicht fressen

Bei allen Ernährungsformen ist es wichtig zu wissen, dass Hunde einige Lebensmittel nicht fressen dürfen. Manche sind für sie einfach unbekömmlich, andere hingegen sogar hochgiftig, wie unsere Übersicht mit detaillierten Informationen zeigt. In unserem gesunden Hundefutter sind natürlich keine unverträglichen oder gar schädlichen Bestandteile enthalten. Vor allem auf Spaziergängen, beim Besuch von Verwandten oder in anderen Situationen gilt es jedoch darauf aufzupassen, was der Hund aufnimmt.

Gesundes Hundefutter und BARF

Haben Sie sich für BARF entschieden oder wollen Sie Ihren Hund teilbarfen? In diesem Fall ist es besonders wichtig, auf eine gesunde und ausgewogene Fütterung zu achten, damit keine Mangelerscheinungen auftreten. Alles Wissenswerte rund um die Ernährung mit rohem Fleisch haben wir für Sie in diesem Ratgeber und in dieser Zutatenliste zusammengefasst. Gesundes Hundefutter und BARF sind eng miteinander verknüpft, denn dahinter steht das Bestreben, das Tier so artgerecht und natürlich wie möglich zu füttern. Das Fressverhalten des Wolfes, der mit dem Fleisch seiner Beute auch deren pflanzlichen Mageninhalt zu sich nimmt, steht dabei im Fokus. Etwa 70 Prozent Fleisch und 30 Prozent Gemüse, Obst, Kräuter und Keimlinge – dieses Verhältnis zeichnet gesundes Hundefutter aus.

Nicht zu viel und nicht zu wenig – die Menge macht‘s

Die richtige Portionierung für gesundes Hundefutter zu finden, ist manchmal gar nicht so einfach. Denn einige Hunde haben einen großen Appetit – und neigen leider auch zu Übergewicht. Andere sind extrem temperamentvoll und benötigen deshalb sehr viel Energie und entsprechend mehr Futter. Tatsächlich füttern die meisten Tierhalter zu viel. Und die Mehrheit der Hunde frisst den üppigen Inhalt des Napfes auch leer, weil es den Vierbeinern einfach schmeckt. Erstaunlich wenig genügt: 3% des Körpergewichts reichen für die tägliche Ration mit Nassfutter aus. Bei Welpen empfehlen wir 5% und bei Senioren 2,5%. Für unterernährte und kranke Hunde gilt ein individueller Wert, der am besten mit unserem Expertenteam abzustimmen ist.

Gesundes Hundefutter von Naturavetal – Das sind die Vorteile!

  • naturbelassene, hochwertige Zutaten ohne synthetische Zusätze
  • frisch und sorgfältig hergestellt
  • transparente Angabe der Inhaltsstoffe
  • ohne Aroma-, Farb- und Konservierungsstoffe
  • ohne Zusatz von Zucker und Karamell
  • ohne pflanzliche Nebenprodukte wie beispielsweise Wurzeln oder Schalen von der Getreideproduktion
  • ohne tierische Nebenprodukte wie beispielsweise Federn, Krallen oder Horn

Wir stehen Ihnen gerne mit umfassendem Rat zur artgerechten Ernährung Ihres Hundes zur Seite. Sie erreichen uns montags bis freitags von 8.00 bis 16.00 Uhr unter der Telefonnummer 0541 760 266 888 oder per E-Mail: info@naturavetal.de.

Diesen Beitrag teilen

Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Naturavetal Newsletter

Unser Newsletter mit wertvollen Tipps und Informationen zu Neuheiten

Melden Sie sich jetzt schnell und einfach für unseren Newsletter an! Darin informieren wir Sie über unsere Neuheiten rund um naturreines, gesundes Hundefutter und artgerechtes Katzenfutter – und geben wertvolle Tipps zur Fütterung und Haltung – für ein langes gesundes und vitales Leben für Ihren Hund und Ihre Katze.