Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund!
Hildegard von Bingen

Der andere Weg in der Tiernahrung

Hunde bereichern unser Leben und schenken uns so viel Freude. Der Hund ist unser treuer Begleiter in allen Lebenslagen, Familienmitglied und bester Freund. Für einen Freund will man natürlich nur das Beste und dazu gehört auch eine optimal ausgewogene und gesunde Ernährung. Für das beste Hundeleben – artgerecht von Anfang an – konzentrieren wir Tun und Handeln darauf, Gutes zu bieten, mit dem Tiere gesund und glücklich sein können. Denn ist der Hund gesund – bzw. isst der Hund gesund, freut sich der Mensch. Doch Futter ist nicht gleich Futter! Die Unterschiede in der Qualität der einzelnen Rohstoffe und der Herstellungsverfahren sind erheblich und können die Gesundheit unserer Vierbeiner durchaus beeinträchtigen. Viele Krankheiten nämlich sind genetisch bedingt, ein Großteil aber

basiert auf Umweltfaktoren – bei denen die Ernährung eine entscheidende Rolle spielt. Die steigende Zahl von Allergien, Gelenkbeschwerden, Haut- und Haarproblemen, Krebs, Magen-Darmleiden, Nieren- und Lebererkrankungen sowie Verdauungsstörungen können durchaus mit einer ungesunden, falschen Ernährung in Verbindung gebracht werden. Insbesondere bei den zahlreichen Futtermittelallergien und bei sensiblen Hunden muss sich der Besitzer auf die Suche nach einem Futter machen, das die jeweiligen Allergene nicht enthält. Hier ist ratsam, ein Futter mit glutenfreier Rezeptur zu wählen und eines, das nur eine Proteinquelle enthält – wie bei der Konzeption von Canis Plus Hundenahrung, Alleinfutter vorgesehen und wie von Tierärzten und Tierheilpraktikern empfohlen.

Das Fundament für ein langes, vitales Leben

Auch der Anstieg der verhaltensauffälligen Hunde ist nicht nur auf verkehrte Haltung und Erziehung zurückzuführen, sondern die Antwort auf zu viel Chemie im Futter, weil neurotoxische Substanzen in synthetischen Konservierungsmitteln das Verhalten von Hunden verändern können. Doch der Hundebesitzer hat es selbst in der Hand, durch eine hochwertige Qualität des Futters direkten Einfluss auf die Gesundheit seines Tieres zu nehmen.

Noch dazu muss ein biologisch angemessenes Futter der natürlichen Lebensweise der Tiere entsprechen. Eine auf die individuellen Bedürfnisse und Lebensumstände abgestimmte Ernährung ist das Fundament für ein langes, vitales Leben. Aus diesem Grunde gilt: Wer im Einklang mit der Natur des Hundes und vollwertig füttert, bekommt es von seinem Vierbeiner mit Lebensfreude und einem gesunden Organismus gedankt.